Line-up Komplett Und Curse Kommt Nach Ferropolis


Kategorie: Splash! Festival
geschrieben von: Splash! Festival geschrieben am: 20.06.2013 um: 09:45 Uhr
Vielen Dank an alle, die sich ein Ticket geholt haben - wir freuen uns auf euch! Wie ihr mittlerweile alle mitbekommen haben dürftet, können splash! Ticket Inhaber am Donnerstag unser splash! Spezial (u.a. mit Kendrick Lamar) besuchen. Auch da werden die Tickets langsam knapp. Wenn ihr also auf Nummer sicher gehen wollt, holt ihr euch die Karten noch schnell hier  im Vorverkauf. Diejenigen, die keine splash! Karten mehr bekommen haben: Nicht ärgern, bis zum splash! 17 isses ja nur nur noch knapp über Jahr hin - und wir werden euch natürlich auch 2014 wieder rechtzeitig drauf hinweisen, dass in Ferropolis das beste Festival der Welt stattfindet. Nichtsdestotrotz haben wir noch ein wenig am Line-up gearbeitet - und der Timetable steht jetzt übrigens auch. Wer sich jetzt schon einen Plan machen will, wen man wann auf welcher Bühne sehen kann, der klicke hier.

Curse

Die Floskel sei an dieser Stelle bitte verziehen, aber zumindest auf seinen diesjährigen splash!-Auftritt trifft das den Nagel auf den Kopf: Curse is back. Und zwar der Rap-Curse, der »Wahre Liebe«-Curse, der »10 Rap-Gesetze«-Curse, der »Freiheit«-Curse. Wer wider Erwarten noch nichts von Curse gehört haben sollte, sollte sich jetzt eine Runde schämen, sich stante pede die komplette Diskografie des Mindeners reinziehen und sich dann über die Erkenntnis freuen, die allen anderen Deutschrap-Fans schon längst zuteil wurde: Curse ist einer der Top-5-MCs hierzulande. Und so einer weiß auch ganz genau, wie man so eine splash!-Bühne zu behandeln hat - immerhin hat Curse hier schon einschlägige Erfahrung galore.

Spezializtz

Die jüngere Generation Rap-Fans dürfte vor allem eine Hälfte der legendären Spezializtz auf dem Schirm haben: Harris reißt nicht nur regelmäßig Partys in ganz D-A-CH ab und ulkte sich jüngst durch MC Fittis Zeitgeist-Hit »#YOLO«, sondern gehört schon seit Jahren zum Inventar dieser Szene. Den Grundstein dafür legte er mit seiner Crew Spezializtz, zu der neben Harris dessen Reimpartner Dean Dawson, jede Menge Gras, Beck's Zärtlichkeit sowie unfickbare Partykracher wie »Afrokalypse« gehörten. Bzw. gehören, denn in Ferropolis machen die beiden Afrokalyptiker wieder gemeinsame Sache. Fjen Altah.

Weekend

Letztes Jahr durfte der blonde Schlaks als Gewinner der VBT splash! Edition das splash! 15 eröffnen, mittlerweile hat sich der Gelsenkirchener Sympath eine Fanbase erspielt, die es ihm erlaubt, auch ganz ohne Battle-Faxen die Bühnen der Republik unsicher zu machen. Dem Hörensagen nach ist sein Album auch so gut wie fertig, wir gehen einfach mal davon aus, dass er mit jeder Menge frischem Material in Ferropolis aufschlagen wird. We <3 Wochenende, ist doch klar.

Travi$ Scott

Angel Haze musste uns leider für dieses Jahr absagen. Als Ersatz haben wir uns einen Künstler geangelt, der im Augenblick auf den Weg an die Spitze ist. Travi$ Scott aus dem texanischen Houston ist offenbar mehr als gut vernetzt. Gesignt ist dieses 21-jährige Multitalent auf zwei Labels. Zum einen hat ihn der Südstaatengott T.I. unter seine Fittiche genommen und auf sein Label Grand Hustle gesignt, und dann wäre da noch dieser Kanye West, der Travi$ Scott in sein G.O.O.D. Music Team geholt hat. Für seine aktuelle EP »Owl Pharaoh« holte sich Travi$ hochkarätige Mitstreiter ins Studio: Produziert haben Lex Luger, Young Chop und der große Kanye West, rappende Gäste sind u.a. Meek Mill, Paul Wall, T.I., Wale, 2 Chainz und A$AP Ferg. Ach ja, an »Yeezus« hat er auch noch mitgeschraubt. Klar, dass wir diesen spannenden jungen Künstler unbedingt in Ferropolis dabei haben wollen.

Oddisee

Leider hat uns auch Logic absagen müssen. Aber auch in diesem Fall, haben wir einen Ersatz gefunden. Auch wenn ihm der ganz große Durchbruch bislang verwehrt blieb: Oddisee ist einer von den Guten - vor allem live. Über zehn Alben hat der talentierte Weltenbummler, Rapper und Produzent schon auf der Habenseite, seine ausdrücklich von Rakim und A Tribe Called Quest inspirierten Tracks liefen schon in Werbespots und während der NBA-Finals - und ganz nebenbei gehört der MC von der Mello Music Group auch noch zu den talentiertesten Performern des Spiels. Wir freuen uns, Oddisee gemeinsam mit dem Sänger Oliver Daysoul zum ersten Mal in Ferropolis begrüßen zu dürfen.

Persteasy

Auch dieses Jahr darf der Gewinner der VBT splash! Edition unser schönes Festival eröffnen: Durchgesetzt hat sich der Kieler Rapper Persteasy, der Runde um Runde seine Gegner meist sehr deutlich in die Schranken weisen und auch das Finale gegen 4Tune völlig zurecht eindeutig für sich entscheiden konnte - und nun zusammen mit seiner Crew Federballklikke dem splash! 16 einen würdigen Auftakt bescheren wird. Dieses Jahr wollten wir auch den weniger glücklichen Turnierteilnehmern die Chance bieten, einen Live-Slot auf dem splash! zu ergattern, bei unseren Partnern von rappers.in gab es ein entsprechendes Voting. Die drei offenen Plätze gehen an die Endrundenteilnehmer EstA, 4tune (der seine Kollegen von der Reimebude mitbringen wird) und Kico (unterstützt von seinem Kollegen Pimf). Als Host für das splash! 16 konnten wir erneut den Münchner HipHop-Allrounder Roger Rekless gewinnen, der ja bereits im letzten Jahr deutlich machte, dass er einer der besten Event-Hosts im deutschsprachigen Raum ist.

Wir sehen uns in Ferropolis!
Zur Infoseite von: Splash! Festival