Kommentare zu: Burg Herzberg Festival 2018

Kommentare zum Event Burg Herzberg Festival 2018 from: 26.07.2018 To: 29.07.2018

Neuen Kommentar schreiben zurück zum Event: Burg Herzberg Festival 2018

am: 30.07.18 20:34 schrieb 126 NT
Reicht jetzt nach vielen Jahren ! Die frühere Aura des Festivals ist dahin . . . Der Kommerz soll jetzt scheinbar das Event beherrschen : Überhöhte Preise an den Food - Ständen (bei kleineren Portionen ! ) und die Getränke werden auch immer teuerer . Alles andere als familienfreundlich . Shuttle - Dienst funktionierte quasi erst kurz vor dem Ende des Festivals . Und das nach 1 Jahr Zeit , um bei vernünftiger Planung dergleichen reibungslos gewährleisten zu können ! Und , und , und . . . Sehr schade !

am: 04.07.18 15:02 schrieb Schadensersatz
War als Sani mehrmals dabei. Aber 66 Euronen für ein Sonntagsticket ist schon unverschämt. Dafür bekommt man woanders eine ganze Woche.
Wünsche trotzdem allen Besuchern und natürlich auch allen ehrenamtlichen ein tolles und verletzungsfreies Festival.

am: 14.03.18 11:02 schrieb gall elisabeth
hallo ihr lieben...leider ist selbst eine kirchweih für die veranstalter aufgrund neuer sicherheitsbestimmungen teurer geworden....ich finde den preis für mehrere tage ok. die bands spielen ja auch nicht umsonst und .....

am: 05.01.18 13:25 schrieb Eifelrocker
2007 waren wir zum ersten Mal auf dem Herzberg. Als ich letztens auf das Plakat im Flur schaute, fiel mir der damalige Preis auf: 60,00 Euro !! Das sind 100% Preissteigerung in 10 Jahren! Damals waren auch bedeutend weniger Besucher da. Mir wird das ganze zu groß (teuer).

am: 23.12.17 20:32 schrieb Anonymous
Schließen uns der Frage von Thomas Albrecht an . Wir besuchen das Festival auch schon viele Jahre , eigentlich Jahrzehnte . Können die Preispolitik nicht mehr nachvollziehen , da das Level des Angebots eigentlich immer gleich geblieben ist .Wir haben langsam den Verdacht , daß sich gewisse Leute mit dem mittlerweile abgedroschenen Hinweis auf " Love and Peace " und der Gutmütigkeit der Besucher (vor allem bei widriger Witterung - Stichwort : Inkompetenz der Verantwortlichen bei der Vorbereitung ... ) eine goldene Nase verdienen wollen ...

Susanne und Meinhard

am: 07.12.17 13:50 schrieb thomas albrecht
10% Preiserhöhung plus Kohle für einen PKW, ich bin von Anfang an beim Festival gewesen, zuerst im Veranstalterteam, nach dem "Umzug" aufs freie Feld noch als Gast; nichts gegen Einkommen als Veranstalter, aber inzwischen würde ich doch gerne mal Einblick in Kalkulation und Ergebnis haben wollen; könnte ja der Transparenz dienen? Vielleicht haben sich aber einfach auch nur die Zeiten geändert(nicht zum Besseren)?

Gruß

Thomas Albrecht