23. Afro-Pfingsten Festival 2012

Vom: 23.05.2012 bis: 28.05.2012
Das Festival war vor 1827 Tagen

Die Daten zum Event 2017 findest du auf der Infoseite vom
Afro-Pfingsten Festival 2017

Eine musikalische Reise von Afrika über Latein-Amerika bis in die Karibik
Die Kulturen Afrikas sind aufgrund der afrikanischen Diaspora mittlerweile über den ganzen Globus verstreut. Am Afro-Pfingsten Festival gibt es ein einzigartiges Zusammentreffen in Winterthur.
Der Freitagabend steht ganz im Zeichen des Reggaes: Ein farbenfroher Musik-Mix aus traditioneller und moderner afrikanischer Musik erwartet die Besucher. Als Headliner begeistert der Grossmeister Jimmy Cliff, der mit Songs wie Reggae-Night und I can see clearly now riesige Erfolge feierte. Mit diesen Liedern sang er sich für immer in die Herzen seiner Fans.
Die international bekannten Ausnahmetalente Stephen Marley, Tiken Jah Fakoly und Rootz Underground sorgen zudem für einen fulminanten Festivalauftakt. Den aufstrebenden Schweizer Reggae vertritt an diesem Abend Phenomden and The Scrucialists.

Das Motto des Samstags ist La noche latina. In dieser Nacht präsentiert das Afro- Pfingsten Festival als Weltpremiere die neu formatierte Gruppe Ruzzo und Roldan. Die Gruppe setzt sich zusammen aus den charakteristisch stärksten Stimmen des Trios Orishas. Ruzzo und Roldan haben sich neu zusammen getan, um einen weiteren Siegeszug um den Erdball zu beginnen. Zu überzeugen weiss auch die Band AfroCubism, welche die Crème de la Crème karibischer und malischer Musiker vereint.
Die 13-Personen starke Gruppe Picason sorgt mit ihrer modernen und anspruchsvollen kubanischen Musik dafür, dass jedes Tanzbein zu schwingen beginnt. Ein weiterer Höhepunkt ist die Neuentdeckung Fuego, der seinen Latin-Pop und Raggaton zum ersten Mal in der Deutsch-Schweiz spielen wird. Seine heissen Rhythmen bringen die Luft zum brennen.

Der Sonntag besteht aus zwei imposanten Teilen. Am Nachmittag stehen drei Acoustic Africa Acts auf der Bühne. Cheikh Lô ist ein Matador des kongolesischen Rumba, wie wir ihn von Papa Wemba kennen. Mit souliger Lockerheit entführt uns der raffinierte Künstler in eine fast unbekannte Welt der Musik. Sara Tavares, die Sängerin mit der Samtstimme und den kapverdischen Wurzeln, nimmt uns mit auf eine emotionale, facettenreiche Reise. Der begnadete Gitarrist und Sänger Daby Touré kommt zum ersten Mal ans Afro-Pfingsten Festival. Der Mauretanier ist bekannt für die Verschmelzung von afrikanischer und westlicher Musik. Die charismatische Sängerin Angélique Kidjo kehrt nach Winterthur zurück. In ihrem Programm zollt Kidjo ihrem Vorbild Miriam Makeba Tribut: Das Konzert ist eine Hommage an die einzigartige Makeba, die heuer 80 Jahre alt geworden wäre. Und wenn Miriam Makeba Mama Afrika genannt wird, so kann Hugh Masekela ohne weiteres als Papa Afrika bezeichnet werden. Weltweit gilt er als einer der bekanntesten Vertreter der südafrikanischen Musikkultur, der mit seinem Jazz die Konzerthallen füllt. Der begnadete Trompeter kehrt nach Winterthur zurück. Der Vollblut-Musiker Mory Kante nimmt das Publikum mit auf eine Reise zu seinen Wurzeln und macht immer wieder Halt an den Zwischenstationen. Bereits zum dritten Mal ist er am Afro-Pfingsten Festival dabei. Die stimmstarke Soulsängerin Nubya gibt ihr Debüt am Afro- Pfingsten Festival und bringt ihr neues Album Today mit nach Winterthur. Abgeschlossen wird die Konzertserie mit der fantastischen Band Touré Kunda. Die Band hat in den letzten 25 Jahren bewiesen, dass sie mit ihrer Musik genauso Hits landen kann wie die Rock- und Pop-Musiker der westlichen Welt. Mit dem Song E’mma schiessen sie sich 1980 in Europa an die Spitze der Charts.

Stil: Weltmusik, Latin, Reggae
Preis: VVK 180 CHF für die Konzerte vom 25.-27.05
Besucher: 70000
Location: Halle 53
Plz: 8400
Ort: Winterthur
Strasse: Katharina Sulzer Platz
Land: Schweiz
Website: Afro-Pfingsten Festival

Bands:

Phenomden, Rootz Underground, Tiken Jah Fakoly, Stephen Marley, Jimmy Cliff, Picason, AfroCubism, Henry Santos, Fuego, Ruzzo & Roldan, Sara Tavares, Daby Touré, Cheikh Lô, Nubya, Hugh Masekela, Angélique Kidjo, Mory Kanté, Touré Kunda

zum kompletten Programm Afro-Pfingsten Festival
Afro-Pfingsten Festival Afro-Pfingsten Festival

Die letzten News zu: Afro-Pfingsten Festival 2012

Leider keine News vorhanden!

Kommentare zu: Afro-Pfingsten Festival 2012
Noch Keine Kommentare - Schreibe den ersten Kommentar

weitere Festivals aus Schweiz aus dem Jahr 2012 anzeigen
 
Gewinne Freikarten
Gewinne Freikarten für Festivals und weitere Sachpreise

Tickets / Eintrittskarten
Bestelle deine Tickets online im Festivalticker Ticketshop

Das Programm / Lineup
Anfahrt zum Festival
Kommentar schreiben
Archiv

Routenplaner
 
Die meisten Klicks 2012
01. Tomorrowland
02. O.z.o.r.a. Festiv ..
03. Nature One
04. Hurricane Festival
05. Wacken Open Air
06. Southside Festival
07. Rock Am Ring
08. Burg Herzberg Fes ..
09. Deichbrand Rockfe ..
10. Rock Im Park
11. Splash! Festival
12. Open Air Hamm
13. Der Schiffenberg ..
14. Boom Festival
15. Melt! Festival
16. Greenfield Festiv ..
17. AStA Sommerfestiv ..
18. Chiemsee Reggae S ..
19. Bardentreffen
20. Chiemsee Rocks