Understanding Post-digital Cultural Forms


Kategorie: Transmediale
geschrieben von: Transmediale geschrieben am: 18.11.2014 um: 10:17 Uhr

Understanding Post-digital Cultural Forms war ein intensives, eintägiges Arbeitstreffen, organisiert von der transmediale in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt und veranstaltet am 10. November im Haus der Kulturen der Welt. | Mehr lesen.

Expertentreffen an der Schnittstelle von Kultur- und Netzpolitik

 

 

Understanding Post-digital Cultural Forms war ein intensives, eintägiges Arbeitstreffen, organisiert von der transmediale in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt und veranstaltet am 10. November im Haus der Kulturen der Welt.
Im Kontext dieses Projektes stand der Begriff “post-digital” für eine tiefergehende, spekulative und kritische Auseinandersetzung mit Kunst- und Kulturproduktion in einer Welt, in der die Digitalisierung Kulturpraxis, Organisationsformen, Wirtschaft und Politik weltweit beeinflusst hat.

 

Die erste post-digitale Review brachte mehr als 30 deutsche und internationale Experten aus den Bereichen digitale Kunst und Kultur, Politik, Kuratierung und Forschung zusammen. In einer Reihe von Arbeitsgruppen und Diskussionsrunden sollte eine kritische Bewertung von post-digitalen Kulturformen der Praxis, der Organisation, der Wirtschaft und der Politik angestoßen werden. Als andauernder Prozess zielt dies darauf ab, neue konzeptuelle Rahmen zu schaffen und mögliche institutionelle Partnerschaften, gemeinschaftliche Projekte und weitere Formen des kulturellen Austausches abzuzeichnen – im breiten Feld von transdisziplinärer und auf Technologie basierter Kunst und Kulturproduktion. Damit wird in dieser Kooperation, in darauf aufbauenden Events während der transmediale 2015 und in Projekten darüber hinaus ein andauerndes Ziel des Festivals und seiner ganzjährigen Plattform reSource verfolgt werden: eine Diskussion dieser kulturellen Formen im Wandel.

 

Teilnehmer: Clemens Apprich, Inke Arns, Diani Barreto, Stéphane Bauer, Andreas Broeckmann, Ruth Catlow, Florian Cramer, Dieter Daniels, Christian de Lutz, Teresa Dillon, Valie Djordjevic, Micz Flor, Émilie Gervais, Luis Miguel Girão, Kirsten Haß, Stefan Heidenreich, Philip Horst, Christian Humborg, Ela Kagel, Christin Lahr, lizvlx (ubermorgen.com), Diana McCarty, Susa Pop, Renee Ridgway, Robin Hood Minor Asset Management: Akseli Virtanen / Sari Stenfors / Sakari Virkki, Jan Rohlf, Bernd Scherer, Pit Schultz, Fredrik Svensk, Marek Tuszynski, Danja Vasiliev, Ben Vickers, Karsten Wenzlaff.


Zur Infoseite von: Transmediale