46. Ausgabe Des Montreux Jazz Festival


Kategorie: Montreux Jazz Festival
geschrieben von: Montreux Jazz Festival geschrieben am: 15.07.2012 um: 15:56 Uhr
Die « Grossen » haben uns nicht enttäuscht
Bob Dylans Konzert war zweifelsohne ein Highlight des diesjährigen Montreux Jazz Festival, an das man sich noch lange zurückerinnern wird. Buddy Guy hat einmal mehr bewiesen, dass er eine Blues Legende ist und in der Lage ist, das Publikum des Stravinski für sich zu gewinnen. Van Morrison hat schliesslich eine Ausnahme gemacht und ein paar seiner Hits zum Besten gegeben.

Aussergewöhnliche Abende mit Viramundo von Gilberto Gil oder aber der New Orleans Abend mit seinen beiden Ärzten, Hugh Laurie und Dr. John. Unvergessen war die letztjährige Vorstellung von Trombone Shorty. Auch dieses Jahr konnte der Trobaunist, Trompeter und Sänger das Publikum der Miles Davis Hall, mit einer zweistündigen Show für sich gewinnen. Ein wahrlich brillanter Musiker.

Schöne Darbietungen auf den kostenlosen Bühnen

Das kostenlose Programm muss an dieser Stelle ebenfalls erwähnt werden: Die Konzerte, DJ-Sets des Montreux Jazz Café, des Studios und von Music in the Park haben tausende Besucher angezogen. Das Montreux Jazz Café ist einmal mehr seinem Ruf als Talentschmiede gerecht geworden. Der exzellente Michael Kiwanuka hat sich schliesslich nach seinem Konzert in die Funky Claude’s Lounge begeben und spielte am darauffolgenden Tag auf die Bühne des Auditorium Stravinski ein paar Songs.

An den Festival Abenden haben sich Musiker auf der Bühne der Funky Claudes Lounge wiedergefunden, um zusammen zu musizieren. Die Jam Sessions boten die Gelegenheit, neuen Formationen zuzuhören, was das Publikum sichtlich genoss. Am Montag traten die Gruppe von Michael Kiwanuka mit denen von Alabama Shakes auf, selbstverständlich war funky Claude Nobs auch anwesend. Am darauffolgenden Tag spannten die Musiker von Paco de Lucia mit denen von Erykah Badu zusammen, die zwei Tage später mit dem Pianisten von Woodkid dem Publikum ein unvergessliches Konzert bescherten. Am Sonntag haben die Chicago Blues den Gitarristen von Bob Dylan auf der Bühne empfangen. Einmalige und unvergessliche Abende.

Die Frauen wurden bei den Wettbewerben der Fondation 2 belohnt
Einmal mehr, waren die künstlerischen Darbietungen der Fondation 2 hochwertig. Sie lieferten eine Plattform für die Jazz Talente von Morgen. Nach einem 15-minütigen Auftritt pro Finalist, hatte die Jury der 13. Parmigiani Montreux Jazz Competition eine Entscheidung gefällt und wurden die Stimmen des Publikums ausgewertet: Die Gewinnerin Marialy Pacheco, ist die erste Frau die diesen Preis gewonnen hat. Die Shure Montreux Jazz Voice Competition, hat die Französin Sarah Lancman als Gewinnerin hervorgebracht.

Die 47. Ausgabe des Montreux Jazz Festival findet vom 05. bis 20. Juli 2012 statt.
Zur Infoseite von: Montreux Jazz Festival