Painful


Name: Painful
Herkunft: 76547 Sinzheim, Deutschland
Genre: Death Metal
Weitere Genre: Black Metal - Metal
Homepage: Painful
Demo Songs: Painful
Kategorie: Band
Videos:
Leider kein Bild vorhanden

Das neue Studioalbum der Band "PAINFUL" mit dem Titel "PAIN IS THE LAW" kann man nur als sehr gelungen bezeichnen.
Die 11 Songs der CD sind abwechslungsreich und technisch auf hohem Niveau, für jeden Black-/Death-Metal Fan ein absolutes Muss.
Auch die Texte sind alles andere als leichte Kost, dafür bekommt man ungeschönte Wahrheit und ein Päckchen Hass aufs Brot geschmiert und durch die
abwechslungsreichen Kompositionen kommt in den ca.50 Minuten Spielzeit keine Langeweile auf.
"PAINFUL" hat einen sehr hohen Wiedererkennungswert, da die Art und Spielweise der Lieder Black-, Death- und Trash-Metal vom Feinsten beinhaltet.
Zusammengefasst muss man sagen, dass "PAINFUL" eine extrem geile CD auf den Markt bringt, die in keiner anständigen Black-/ Death-Metal-Sammlung fehlen sollte.
Der neue Sänger der Band macht seinen Job am Mikro mehr als gut, was er auf dem neuen Album unter Beweis stellt.
Fans von Immortal, Hypocrisy, Kataklysm, Dimmu Borgir und Six Feed Under werden bei "PAIN IS THE LAW" voll auf ihre Kosten kommen, man kann sich schon auf die bevorstehenden Konzerten freuen.
"PAINFUL" heben sich durch ihren Stil von anderen Bands ab, auch wenn Parallelen zu anderen Bands erkennbar sind.
Die vier Musiker aus dem Schwarzwald haben ein Album zusammengestellt, das die Erwartungen bei weitem übertroffen hat.
Mit dem Album "PAIN IS THE LAW" wird man garantiert keinen Fehlkauf verbuchen.


Infos für Veranstalter

Nach relativ kurzer Zeit hat sich die Band aus dem Schwarzwald mit ihren Einflüssen aus Death, Thrash,
Black und Doom Metal einen Namen machen können und so konnte sich die im Jahre 2005 als Vorgruppe
von End of Green über einige neue Anhänger erfreuen.

Nach einer dreimonatigen Pause und dem großen Verlust des Sängers Michael,
war für die Gitarristen Toddi und Sep eine weitere Arbeit mit Painful und einem neuen Sänger nicht möglich.
Und um der Band nicht im Wege zu stehen, verließen sie die Band.

Für die Gründungsmitglieder Andi und Frank war sehr schnell klar , dass Painful nicht untergehen darf.

In der Zwischenzeit konzentrierte man sich darauf, neue Lieder zu schreiben.

Mitte 2007 war Painful besetzt von Andi (Schlagzeug), Markus (Gesang), Frank (E-Bass), Torsten (Gitarre) und Nyk (Gitarre).

Man bereitete sich auf die anstehenden Konzerte, die Ende des Jahres 2007 stattfinden sollten, vor, um zu zeigen,
dass Painful nach langer Konzertpause wieder zurück ist.

Doch im Januar 2008 verließen Nyk, Torsten, Markus die Band wegen persönlichen Differenzen.

Dennoch war für Andi und Frank klar, umgehend einen neuen Gitarristen und Sänger zu finden.
In Absprache mit Andi hat sich Frank wieder bei dem damaligen Gründungsmitglied David "Dave" Renner (Gitarre) gemeldet,
der sich kurzerhand dazu entschlossen hatte wieder bei Painful einzusteigen,was sich als die richtige Entscheidung herausstellte,
da die Songs durch Dave an der Gitarre wesentlich kompakter und monströser klingen als zuvor.

Kurz darauf wurde der neue Mann am Mikro entdeckt: Michael "Mike" Oßwald.
Er gibt mit seinem Können der Band und den Hörern das zurück, was lange gefehlt hat.

Ebenso wird Painful 2009 nach längerer Studioarbeit mit Andi (Schlagzeug), Dave (Gitarre),
Mike (Gesang) und Frank (E-Bass) wieder auf der Bühne stehen.

Ein neues Zeitalter hat begonnen, macht euch bereit.......PAIN IS THE LAW !


Band Booking: Painful buchen


Kontakt per Email