Krankenkasse


Name: Krankenkasse
Herkunft: 51149 Köln, Deutschland
Genre: Deutsch Rock
Weitere Genre: Deutsch-Punk - Rock
Homepage: Krankenkasse
Demo Songs: Krankenkasse
Kategorie: Band
Bild: Bild von Krankenkasse
Videos:
Krankenkasse

Besonders im Kölner Raum hat sich „Krankenkasse“ in den letzen zwei Jahren einen Namen in der Rockmusikszene gemacht.

Bekannt geworden als (Punk)rockband, besteht „Krankenkasse“ aus drei aus Köln stammenden Jungs. Die Band fand sich im Jahr 2007 (damals noch in anderer Konstellation) zusammen und startete direkt mit ersten Bühnenerfolgen durch.

Krankenkasse – bestehend aus Rick Vegas als Sänger und Bassist, el Vastello an der Gitarre und Tom Wayne an den Drums – hat sich auf deutsche Klänge spezialisiert und fährt seitdem ganz gut mit diesem Konzept.

Schon 21 Tage, nachdem Sänger Rick Vegas die Band gegründet hatte, freuten sich die drei über erste Erfolge auf der Bühne. Beim Global Battle of the Bands überzeugte Krankenkasse im Vorausscheid. Lediglich vier Wochen später nahmen sie den Newcomer-Preis beim Band-Contest im Kölner Gloria entgegen.

„Band rauf, Verstärker an und ab geht’s“, so beschreibt Sänger und selbsterklärter Entertainer Rick Vegas die Motivation der Band. Mit ihren deutschen Texten liegen die drei Jungs aus Köln beim Publikum genau richtig. Eingängige Songs wie „Freiheit“ oder „Nicht was ich will“ berichten aus ganz persönlichen Erfahrungen aus dem Leben des Sängers, der selbst für die Texte verantwortlich ist, die er singt. Mit der Liebeserklärung „Heim“ an ihren Geburtstort Köln kommen sie nicht nur bei Auftritten in ihrer Heimatstadt gut an.

Den Charts zum Trotz, bleiben die Jungs bei ihrem Konzept: Deutsche Texte und eingängige Melodien haben sich bis jetzt erfolgreich durchgesetzt. Und so soll es auch in Zukunft weitergehen: Für das Jahr 2010 stehen Auftritte in Europa auf dem Plan. Nachdem die Band schon in 2009 erfolgreich in Deutschland Fans vermehrte, soll es nun in kleinen gut geplanten Schritten auch in den europäischen Nachbarländern weitergehen.

Als Support standen sie in den letzten Jahren schon für Bands wie Grave Digger, Amplifier oder Maradona auf der Bühne.

Wer also bis jetzt bei „Krankenkasse“ an 10 Euro Praxisgebühr dachte, wird umdenken müssen.


Infos für Veranstalter

Im  Rahmen der nun mehr 2 Jahre Bühnenerfahrung hat sich, auf Wunsch, eine Spiellänge von bis zu 2 std. heraus kristalisiert, die, die "Krankenkasse" bedienen kann.

Die Gage sollte persönlich angefragt und die Mwst kann ausgewiesen werden. Bei einer Entfernung >150km muss der Veranstalter für eine Übernachtung sorgen.

Je nach Veranstaltungsort, kann man sich auch auf einen Door deal einlassen.

Die Band reist für gewöhnlich eine Stunde vor Soundcheck an.

Vorhanden sind:

- Backline incl. Mischpult u. Microfone

- Erfahrener Techniker

- Transporter

- Merchendice incl. Verkäuferin

- Fotograf

- wenn benötigt, eine Pa für ca. 300 Personen gegen Aufpreis


Band Booking: Krankenkasse buchen


Kontakt per Email