Pablo Ardouin


Name: Pablo Ardouin
Herkunft: 29614 Soltau, Deutschland
Genre: Singer-Songwriter
Weitere Genre: Weltmusik - Acoustic
Homepage: Pablo Ardouin
Demo Songs: Pablo Ardouin
Kategorie: Band
Videos:
Video 1
Video 2
Video 3
Video 4
Video 5
Leider kein Bild vorhanden

Pablo Ardouin
Pablo Ardouin Shand (* 1951 in Concepción, Chile) ist ein chilenischer Folkmusiker und Liedermacher. Er lebt in Soltau.


Leben und Werk


Pablo Ardouin Shand wurde im Jahr 1951 in Concepción, im Süden von Chile, geboren. Von 1972 bis 1976 studierte er an der dortigen Universität Soziologie und Musik. In den Jahren zwischen 1970 und 1983, bevor er das Land in Richtung Europa verließ, machte er sich in Chile, als Liedermacher und Kulturschaffender einen Namen.Im Jahr 1978, inmitten der Pinochet-Diktatur, gründete er in den Räumen der Universitätspfarrei die Agrupación Cultural Concepción (ACC), die Kulturvereinigung der Stadt, und war ihr erster Vorstehender, bis sie von anderer Seite für persönliche und parteipolitische Interessen monopolisiert und instrumentalisiert wurde. Die Vereinigung verbreitete Gesang, Dichtung, Theater und alternatives Kino, und bot vielen Künstlern der Gegend in ihrem kulturellen Kampf gegen die Diktatur ein Dach.Als Liedermacher gewann Ardouin zwischen 1969 und 1980 viele Preise in verschiedenen Wettbewerben und Festivals. Besonders hervorzuheben sind:
1969: Erster Preis im Festival des Dominikanerchors, Playa Ancha
1970: Zweiter Preis im Festival des Originellen Protestlieds des Südens, Salesianer-Sporthalle, Concepción
1973: Erster Preis des Folklorefestivals Talagante (zusammen mit der Gruppe „Pueblo Libre“ -„Freies Volk“- aus Concepción)
1975: Erster Preis beim „Meer-Festival“, Penco. Erster Preis im Folklorefestival Yumbel. Erster Preis für Komposition und Vortrag im „Nationalen Universitäts-Gesangs-Festival“, im städtischen Theater von Viña del Mar.
1976: zwei Preise für den besten Vortrag und die beste Komposition beim Festival von Patagonien, in Punta Arenas.
Ab 1975 sang Ardouin auf fast allen „Peñas“ (folkloristischen Veranstaltungen) von Santiago, Valparaíso und Concepción, und war, zusammen mit dem „Onkel“ Roberto Parra, Catalina Rojas, Dióscoro Rojas, El Canela und Rebeca Godoy, Teil der festen Besatzung des Kulturpubs Casona de San Isidro.Im Januar 1983 verließ er Chile über Peru und siedelte sich in Deutschland an, wo er immer noch seine freiwillige Diaspora lebt. Auch hier ist er als Sänger, Gitarrist, Musiker, Komponist, Schriftsteller und Kulturschaffender bekannt. Er präsentierte seine Werke nicht nur in verschiedenen Städten Deutschlands, sondern auch im Vereinigten Königreich, Belgien, Luxemburg, Italien, der Niederlande, Norwegen, Schweden, Frankreich, Dänemark und Österreich....
mehr zu "Pablo Ardouin" in der Wikipedia: Pablo Ardouin


Band Booking: Pablo Ardouin buchen


Kontakt per Email