The Irish Folk Festival - Das Programm

Zurück zur Info Seite von: The Irish Folk Festival

Caroline Keane & Tom Delany (Free flowing music)
Der irische Dudelsack mit seinen Rohrblättern aus Schilfrohr und die Concertina mit ihren Zungen aus Metall sind eine wunderbar harmonierende Klangkombination. Vor allem wenn zwei wahre Meister ihres Fachs diese spielen. Caroline Keane wurde von einem der größten irischen Concertina-Gurus - Noel Hill - unterrichtet. Tom Delany ist ein Vertreter des „open style“ wie er von den irischen „travelling pipers“ wie Paddy Keenan und Finbar Furey berühmt gemacht wurde. Caroline & Tom haben einen Master für traditionelle irische Musik an der Uni Limerick absolviert. Ihre Musik kommt direkt aus dem Herzen.

Barry Kerr (Soulful songs)
Barry ist ein kleines Universalgenie. Er ist Multiinstrumentalist, der meisterhaft Gitarre, Uillean Pipes, Whistles und Flute spielt. Weiterhin ist er ein Maler mit einer ganz eigenen Handschrift. Seine Bilder - viele davon mit einem Bezug zur Musikszene - kann man in Galerien in ganz Irland bewundern. Barry war 2015 das erste Mal bei IFF zu Gast und seitdem fragen die Fans immer wieder: Wann kommt Barry zurück?

The Fitzgeralds (Canada’s new Folk sensation)
Die drei Geschwister Kerry, Julie und Tom sind hochkarätige Fiddlespieler, die alle Nuancen der irischen Tradition verinnerlicht haben. Als Vierten im Bunde bringen sie einen der besten kanadischen Gitarristen mit. Die Magie dieses Quartetts bricht vor allem dann durch, wenn die Künstler zu tanzen beginnen. Aber aufgepasst! Sie spielen ihre Fiddles und steppen dabei auf eine völlig ausgeflippte Art und Weise. Die Geschwister sind sowohl im amerikanischen Tap Dance als auch in der irischen Tradition Trendsetter. Was sie auf das Parkett bringen ist atemberaubend explosiv, geladen mit ungestümer Lebensfreude und überschäumender Kreativität!

Mànran (Trademark Scot Rock)
Die schottische Tageszeitung Daily Record titelt: “If you want a party, call Mànran!” Gesagt getan. Schottlands führende Scot Rock Band reist mit der Mission an, um - wie man so schön sagt - die Puppen tanzen zu lassen. Was macht den Mànran Sound so attraktiv? Es ist die Stimme vom Ewen Henderson und das weltweit einzigartige Duett zwischen irischen Uillean und schottischen Bagpipes. Es ist teuflisch schwer zwei Dudelsäcke mit verschiedenen Tonlagen stimmig zu spielen. Das schafft einen Klang, den keine andere Band als Bläsersatz zu bieten hat.