5. Travejazz Festival 2018

From: 06.09.2018 To: 09.09.2018
Das Festival war vor 871 days

Leider sind (noch) keine aktuellen Daten für 2021 vorhanden!

Um Infos zu aktuellen Events zu erhalten, schaue bitte auf der
Website vom Travejazz Festival 2018

Neu und traditionell zugleich mit fein gestimmtem, weiten musikalischen Spektrum.
Das Travejazz Festival geht in die fünfte Runde. Bei Newcomern und alten Hasen mittlerweile so beliebt, dass das Programmteam bereits im Herbst 2017 den Bewerbungsschluss verkünden musste. Standen letztes Jahr noch Bigband-Jazz, Funk und Soul stark im Mittelpunkt, so legten die Festivalmacher ihr Augenmerk dieses Jahr eher auf die kleineren Ensembles. Vom Duo bis zum Quintett ist alles dabei. Weitere Neuerung: Die Verleihung des Lübecker Jazzpreises samt Preisträgerkonzert findet jetzt am Samstag statt. Wie gehabt präsentiert sich das Festival auf sechs Bühnen an vier Spielstätten.
Ganz in der Tradition der ersten vier Festivals lädt Pastor Joachim Lipfert am Donnerstag Abend zum Auftaktkonzert ins Live CV im CVJM ein. Und natürlich hat er eine ganz besondere Band gefunden: Berlin 21, die Formation um Schlagzeuger Torsten Zwingenberger, bringt den Sound der Großstadt in all seinem Facettenreichtum, feingliedrig und groovy, nach Lübeck.
Nicht weniger kontrastreich als in den Vorjahren aber insgesamt sanfter zeigt sich der Freitag. Los geht es auf der Open Air-Bühne mit The Organics. Zwar in der Tradition der legendären Orgeltrios von Jimmy Smith und Brother Jack McDuff stehend, scheuen sich The Organics nicht, ihren Sound aktualitätsbezogener zu gestalten. Direkt im Anschluss der Landeschorwettbewerbsieger 2017 Fanjazztic aus Lübeck mit einem A-capella-Programm, das von Weather Report bis Sting reicht. Den Abend eröffnen das KaMa Quartett & Nippy Noya u.a. mit seiner vielgelobten Interpretation des John Coltrane-Klassikers "A Love Supreme", gefolgt vom funky Trio Three Fall mit Gastsängerin Melane. Zum nächtlichen Ausklang spielt das Jazul Duo mit Ingolf Burkhardt & Roland Cabezas auf dem neu installierten Freitag-Abend-Slot in St.Petri.
Einer schönen Tradition folgend beginnt der Samstag auf der Turmgalerie von St. Petri. Der Lübecker Kontrabassist Florian Galow hat sich in diesem Jahr den Gitarristen David Grabowski zum musikalischen Dialog eingeladen. Der Nachmittag wird vom KidsJazz-Ensemble auf der Open Air-Bühne vor dem Schuppen 6 begonnen, denn wie in den Vorjahren sollen auch die jüngsten Jazzfreunde angesprochen sein.
Im Konzertschuppen eröffnet die Hamburger Formation Takadoon den Nachmittagsblock. Das Quartett um IB.SH-Jazzaward-Preisträgerin Lisa Wulff präsentiert eine Mischung aus viel Jazz und etwas Pop, melodiös, leicht verständlich, aber mit viel Substanz, Vitalität und ganz weitem Horizont. Den anregenden Kontrast dazu bietet dann der Pianist und Trompeter Sebastian Studnitzky mit seinem Projekt KY Organic: Minimal Techno im Einklang mit raffinierten Stimmführungen, offene Improvisationen vereint mit Indie-Pop-Harmoniefolgen.
Der Lübecker Jazzpreis, vergeben vom Jazzpool Lübeck und verliehen von Ministerpräsident a.D. Björn Engholm und Frank Thomas Gaulin an herausragende Nachwuchsjazzer, findet 2018 zum ersten Mal einen zentralen Platz im Festivalprogramm: Im Nachmittags-Konzert wird der Preis überreicht und die Preisträger geben direkt anschließend auf der Open-Air Bühne eine Kostprobe ihres Könnens im Preisträgerkonzert.
Das Doppelkonzert am Samstag Abend beginnt mit Tini Thomsens Max Sax. Die mit dem IB.SH-Jazzaward und dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnete Baritonsaxophonistin lässt es krachen. Lebendig, wendig, groovy und energetisch wird sie mit ihrem Quintett das Publikum von den Stühlen treiben. Neu dabei ist Nigel Hitchcock, einer der meistbeschäftigten Saxophonisten der Welt (Mark Knopfler, Robbie Williams, Incognito, Ray Charles). Festival-Highlight dürfte dann der Auftritt des schwedischen Pianisten Jakob Karlzon werden. Sein Trio spielt eine virulent pulsierende Musik, die von steter Veränderung durchdrungen ist. Klassischer Impressionismus trifft hier auf Hardbob, 80's Pop und elektronische Elemente auf zarte Improvisationskunst. Karlzons energetisches Spiel wird für einen nachhaltigen, zeitgenössisch-groovigen Eindruck sorgen:"technorganic"!
Am Sonntag laden in bewährter Weise Pastor Lutz Jedeck und Fiete Felsch mit seinem Saxofon-Quartett Q4 zu einem Jazzgottesdienst der Extraklasse in St. Jakobi. Fürs Ohr und für den Geist zugleich erquicklich.

Das Travejazz-Festival wird ausgerichtet durch den Travejazz e.V. Die gesamte Organisation erfolgt ehrenamtlich.

Genre: Jazz, Acapella ...
Category: Jazz Festivals
Admission: VVK 4 - 29 € je Event
Location: Schuppen 6
Postcode: 23552
City: Lübeck
Street: An der Untertrave 47a
Country: Deutschland
Website: Travejazz Festival

Bands:

Three Fall & Melane, Sebastian Studnitzky, Takadoon, Fanjazztic, KidsJazz-Ensemble, KaMa Quartett & Nippy Noya, The Organics, Tini Thomsen Max Sax, Berlin 21, Jakob Karlzon, Grabowski & Galow, Jazul Duo
Travejazz Festival Travejazz Festival

Die letzten News zu: Travejazz Festival 2018

Leider keine News vorhanden!

Kommentare zu: Travejazz Festival 2018
Noch Keine Kommentare - Schreibe den ersten Kommentar

oder weitere Festivals für das Postleitzahlengebiet 2 aus dem Jahr 2018 anzeigen
 
Lübeck  |  23552
Karte: Wo ist 23552 Lübeck
Gewinne Freikarten
Gewinne Freikarten für Festivals und weitere Sachpreise

Anfahrt zum Festival
Kommentar schreiben
Archiv

Travejazz Festival auf Facebook


Routenplaner
 
Die meisten Klicks 2018
01. Boom Festival
02. Splash! Festival
03. Hurricane Festival
04. Summerjam
05. O.z.o.r.a. Festiv ..
06. Rock Am Ring
07. Southside Festival
08. Open Air Frauenfe ..
09. Rock Im Park
10. Nature One
11. Nord Open Air
12. Burg Herzberg Fes ..
13. Tomorrowland
14. Rockharz Open Air
15. Festivalkult umso ..
16. Wacken Open Air
17. Mayday
18. Airbeat One
19. Out4Fame Festival
20. Parookaville