Gerardo Alfonso & Friends - Viva Cuba Tour 2016

At: 11.07.2016
Das Konzert war vor 1851 days

Gerardo Alfonso, Jahrgang 1958, einer der großen kubanischen Liedermacher, gehört zur Nueva Trova Cubana (Neues kubanisches Lied). Viele seiner Lieder sind zu Hymnen geworden wie »Sabanas Blancas« (Weiße Laken), eine Liebeserklärung an Havanna und »Son los sueños todavía« (Es sind immer noch die Träume), ein Lied über Che Guevara. Bisher hat Alfonso 15 CD-Produktionen eingespielt - sie reichen vom Solo mit akustischer Gitarre über Lieder mit eigener Band bis zur großen Performance mit dem Symphonieorchester von Camagüey. Zur Zeit arbeitet er im Auftrag der UNESCO am Multimediaprojekt »Auf der Route der Sklaven«.

Anlässlich des Kuba-Schwerpunktes im Juli-Heft der Musikzeitschrift Melodie und Rhythmus ist er auf Einladung der Tageszeitung junge Welt und der Kuba-Solidaritätsbewegung auf Viva Cuba-Tour unterwegs. Mit dabei ist sein Sohn, der 16-jährige Gitarrist und Sänger, Tobías Alfonso, sowie sein compañero Tobias Thiele, junger Liedermacher aus Berlin.

Genre: Folk, Latin, Pop
Beginn: 20:00 Uhr
Location: Zunftsaal Schmiedenhof
Postcode: 4001
City: Basel
Street: Rümelinsplatz 4
Country: Schweiz
Website: Gerardo Alfonso & Friends - Viva Cuba Tour

Bands:

Gerardo Alfonso

weitere Konzerte 2016 von Gerardo Alfonso
Gerardo Alfonso & Friends - Viva Cuba Tour Gerardo Alfonso & Friends - Viva Cuba Tour

Kommentare zu: Gerardo Alfonso & Friends - Viva Cuba Tour 2016
Noch Keine Kommentare - Schreibe den ersten Kommentar

oder weitere Konzerte aus Schweiz aus dem Jahr 2016 anzeigen
 
Gewinne Freikarten
Gewinne Freikarten für Festivals und weitere Sachpreise

Anfahrt zum Konzert
Kommentar schreiben

Gerardo Alfonso & Friends - Viva Cuba Tour auf Facebook


Routenplaner
 
Die meisten Klicks 2016
01. Unheilig
02. Kontra K
03. Kontra K
04. Sunrise Avenue
05. Jazzkantine
06. The Real Group
07. Flo Rida
08. Scorpions
09. Eric Fish
10. Manowar
11. Black Sabbath
12. Cro
13. Coldplay
14. Sunrise Avenue
15. Unheilig
16. Reggae Night
17. The Skatalites
18. Pothead
19. Unheilig
20. Sting