A-Synth Fest 2015 - Das Programm

Zurück zur Info Seite von: A-Synth Fest 2015

Freitag - Palace

Film: Industrial Soundtrack For The Urban Decay
(2015, Travis Collins und Amélie Ravalec, Frankreich)
Industrial Soundtrack For The Urban Decay dokumentiert die Herkunft des Industrial- Musik, nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die pulsierenden Städte ihrer Herkunft bis hin zur getriebenen, amerikanischen Avant-Garde Szene.
Zentrale Figur im Film ist Stephen Mallinder, der Kopf von Cabaret Voltaire, der 2014 mit seiner neuen Band Wrangler (feat. Benge von John Foxx and The Maths und Phil Winter von Tunng) am A-Synth Fest gespielt hat. Das Screening des soeben erschienen ist, schlägt damit die Brücke zur diesjährigen Ausgabe.

Driftmachine (D)
Andreas Gerth (Tied & Tickled Trio) und Florian Zimmer (Saroos) präsentieren ihr neues Projekt Driftmachine und arbeiten dazu mit drei gekoppelten Modularsystemen. Ihr Debut Nocturnes erschien 2014 bei Umor-Rex, besticht durch hypnotische, dunkle Dub-Sequenzen und lässt in eine tranceartigen Zustand abtauchen. Aus diversen Perspektiven betrachtet perfekt umgesetzt - ein präzises und spannendes Projekt.

I Speak Machine (US)
Live Film Score von Tara Busch zum Film The Silence von Maf Lewis, vertont auf allerlei analogem Equipment.

zweikommasieben DJ Sets
zweikommasieben ist ein Magazin aus der Schweiz, das sich seit dem Sommer 2011 die Dokumentation zeitgenössischer Klubkultur zur Aufgabe gemacht hat. Dabei werden Künstler interviewt, Essays und Kolumnen geschrieben sowie Fotografien, Illustrationen und Grafiken kreiert. Zudem veranstaltet zweikommasieben regelmässig in verschiedenen Städten Konzerte, Partys, Klubnächte, Matineen und Raves und andere lustige Formate

Samstag - Grabenhalle

The Hollow Man (CH)
Das Projekt The Walking Ghost Phase des Studiomusikers Silvan Lassauer besticht durch die ausgeklügelt dramaturgische Umsetzung der eigenen Kompositionen. Es sei wie Free Jazz ohne Jazz. Oder ein Druckverband mit dutzenden Lagen, beklemmend, aber heilsam am Ende.

Felix Kubin (D)
bekennender Surrealist, Elektro-Futurist, Komponist und Filmemacher, seine Performances eine avantgardistische Selbstinzenierung - Güteklasse A in Unterhaltungswert und Individualismus

Tearist (US)
Noisige Töne der allerfeinsten Art - Yasmine Kittles (u.a. Former Ghosts mit Zola Jesus und Xiu Xiu) ist in diesem Spätsommer zum ersten Mal mit ihrem Projekt Tearist auf ausführlicher Europa-Tour

Group Rhoda (US)
Tropical Synth-Wave kommt von Mara Barenbaum aka Group Rhoda aus San Francisco. Sie kreiert ein Universum von oszillierenden Bässen und konspirativen Melodien, welches eine ganz neue Sprache spricht.

Jauss (fromheretillnow / ZH)
Der umtriebige Marc Jauslin (u.a. Taktung Festival,Zürich / Resident und Veranstalter, Zukunft) bringt die spannendsten Klänge des Undergrounds nach St. Gallen und verknüpft damit die Konzerte.

Afterparty

Aïsha Devi (CH)
früher als Kate Wax im Gespräch, tritt Aïsha Devis Musik unter ihrem eigenen Namen im Moment Lawinen los. Ihre abstrakten Techno- und Club-Sounds verfeinert sie gekonnt mit Klängen, die auf ihre tibetanische Herkunft schliessen lassen und kreiert so ein eigenwilliges Gesamtwerk, welches ebenso anspruchsvoll wie eingänglich ist.

Danse Noire (CH) - Label DJ Sets