20. Fête de la Musique 2014

At: 21.06.2014
Das Festival war vor 2680 days

Die Daten zum Event 2021 findest du auf der Infoseite vom
Fête de la Musique 2021

Jedes Jahr am 21. Juni ist Sommerbeginn und ganz Berlin feiert die Fête de la Musique, das Fest der Musik. Mit zahlreichen Musizierenden an mehr als 100 Bühnenstandorten sowie Straßenmusik im gesamten Stadtgebiet ist dieses Fest inzwischen so etwas wie der Tag der Offenen Tür der Berliner Musikszene geworden. Alle Musiker, Profis wie Laien, Erwachsene wie Kinder, treten ohne Honorar auf, der Eintritt ist frei und es gibt die volle Bandbreite der Musikstile: von Klassik bis Jazz, Rock und Pop, Reggae oder Ska, Chormusik, HipHop, Electro, Weltmusik, Punk oder Chanson. Das Fest beginnt um 16 Uhr, ab 22 Uhr darf nur noch indoor musiziert werden.

Die Fête de la Musique wurde 1982 in Frankreich ins Leben gerufen, um für wenige Stunden die große Zahl von musizierenden Menschen im Land hör- und sichtbar zu machen. Das Fest hat keine Intendanz, sondern basiert auf Bürgerbeteiligung. Die einen stellen einen Aufführungsort bereit, die anderen musizieren und alle kommen um zu hören, zu tanzen und zu feiern. Wer keinen Bühnenplatz hat, geht als Straßenmusiker in die Öffentlichkeit - aber unverstärkt und ohne Strom!
Die Fête de la Musique ist nicht kommerziell und erwirtschaftet grundsätzlich keine Einnahmen. Mittlerweile wird das Fest in mehr als 340 Städten weltweit, allein in Deutschland in gut 50 Städten und Gemeinden gefeiert. Berlin ist seit 1995 dabei. Das Fest wird hier von der Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten sowie durch Mittel der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert und von der Fête Company organisiert.

Genre: Gemischt
Category: Bunt Gemischte Festivals
Admission: Kostenlos
Visitors: 100.000
Location: Verschiedene Locations
Postcode: 10115
City: Berlin
Country: Deutschland
Website: Fête de la Musique

Bands:

Johnnie Rook, Supersighco, Arsen, Kietz Keime, Arthur & the Spooner`s, Dj Hexx, Fanfarenzug Marzahn, Die goldenen Zweiten, Sabia Khan, Die Stimmbanditen, Nerazluchniki, Angela Ordu & Queensland Band, Roman Hillmann & Ulli Müller, Kerta von Kubin & Ankelina Möller, Elisabeth Erin, Please Spring!, Klangrainer, Knoblauch Klezmer Band, Port Royal, Die Wallerts, Electronic Swing Orchestra, To-Bee Patates, Keller Skeletons, Simple One, Holler my dear, The Unlimiters, DJ Pascha, Krizzy WiththeK, Thunderbird Gerard, Lakuti, Elif Bicer, Mandel Turner, Peter Lloyd, Keishera James, Andy Roda, Yarah Bravo, Welle One Love Soundsystem, Symbiz, Les copains d'abord, Wiener Bluut, Petit Déjeuner, Betataste, Gainsbourg Bar Ensemble, Anka Gnoth & Band, FragFrank!, Eibish, Kolumbus Kill, Hasenscheisse, Hula Hut and the Seven Seas, Vello Público, ToMo, O White´ Green, Cherry Bark Jazzband, Blueminor, Blue for you, Dogs & Doll, No Fences, Count Shortleg, Barney Millah, King Kong Disko, Soca Twins, Schoki, silverback crew, Saltim'band, Vespa, Berlin Boom Orchestra, Beatsafari, Partytour, Alter Ego, Heaven Roads, Adam Fuge, Pankepiraten, FadeFive, Piro Band, The Vandelays, Telephones, Eddie C, Hrdvsion, Max Graef, Tinko, Kaetsch, Panoramakäfig, Deadly Serious, Ossternhagen, Th3 Soul Crew, Bud's Balooxe, Cosmonautix, Rotosonixx, Bonfyah, Kris Kelvin, Anotherclash, The Sun And The Wolf, Joe Le Bon, Dry Mention, Quattro Kappelli, Los Apollos, Lucifer Sam, Death on the stairs, Yakov Kopel, The Beauty Regime, Finalstair, Forbidden Planet, Mumbling Man, Tsunder, The Artbox, Waldmeister Ist Retro, Raccoons, La Chusma Crew, Jazzanova, The Sexinvaders, Phonomat, TuneUp Soundcollektiv, Lucky Punch, Los Pistoleros Güeros, Lamus, Swing Schlampen, Les Calcatoggios, Detjanze, Zhetva, Moving Home Ensemble, Roadchat, Wasteland Green, Maybe a wretch, Rosemarys Triplets, Deafmen, Martin Goldenbaum, Didi Nator & the Boxband, Beating Bad, Consoulidation, Leather Report, Maxim Vaga, Apples in Space, Element of Crime, Les Blaque Pearlz feat. Nader Rahy, Natasha Tarasova, Lukas Natschinski, Hear and Now, Velvet Rooms, Dazzle, Limits of Reality, Kira Kanoa, Bei Bedarf, Dr. Fisch, Meerdenker, Keep Orange, Echo Brute, Miserlou, Circus Rhapsody, Lulu & die Einhornfarm, Bolschewistische Kurkappelle Schwarz-Rot, Il Civetto, Prototype, Banana of death, omatenklang, Cheap Trixx, Too far gone, Blaukraut, Wolfgang Scheele, Morgenthau, We have a Situation, Masterpiece, Stonerunner
und viele weitere
Fête de la Musique Fête de la Musique

Die letzten News zu: Fête de la Musique 2014

11.06.2019 Singen Macht Freude Und Hält Jung! | Interview ...
17.06.2014 Gema Verlangt 63% Mehr Lizenz-kosten - Lotto-f ...
02.06.2014 Jetzt Wird's Konkret - Das Line-up Steht!
22.04.2014 Schnapszahl 111
03.04.2014 Organisations-gezwitscher

Kommentare zu: Fête de la Musique 2014
Noch Keine Kommentare - Schreibe den ersten Kommentar

oder weitere Festivals für das Postleitzahlengebiet 1 aus dem Jahr 2014 anzeigen
 
Berlin  |  10115
Karte: Wo ist 10115 Berlin
Gewinne Freikarten
Gewinne Freikarten für Festivals und weitere Sachpreise

Anfahrt zum Festival
Alle News zum Event
News zum Event 2014
Kommentar schreiben
Archiv


Routenplaner
 
Die meisten Klicks 2014
01. Tomorrowland
02. Wonderland
03. Hurricane Festival
04. Nature One
05. Boom Festival
06. O.z.o.r.a. Festiv ..
07. Splash! Festival
08. Southside Festival
09. Wacken Open Air
10. Melt! Festival
11. SonneMondSterne
12. Rock Am Ring
13. Helene Beach Fest ..
14. Rock Im Park
15. Sunrise Festival
16. WinterWorld
17. Festivalkult umso ..
18. Taubertal Festival
19. Rock 'n' Heim
20. Summer Breeze Ope ..