P.O. Box 2010

At: 20.02.2010
Das Konzert war vor 4258 days

P.O. Box kommen aus Nancy/Frankreich, machen feinsten Ska-Punk & haben das außergewöhnliche Talent eine Fülle von Stilen zu vermischen und auf ihre eigene Art und Weisezu kombinieren. Bereits beim ersten Hören könnte man glauben, dass Screamo-Gesang und Off-Beat Gitarren immer schon zusammengehört haben... Vielen Dank dafür! P.O. Box sind sowohl im Herzen als auch im Kopf Punks & seit ihrer Gründung 2001 eng mit der französischen Punk-Szene verwurzelt.
Ihr Debut-Album ...and the lipstick traces ist kraftvoll, ohne protzig Testosteron zu versprühen. Die oft politisch motivierte Botschaft von P.O. Box wird im Ska, Punk, Reggae oder Screamo umgesetzt - und wer den Hidden Track entdeckt wird merken, dass die Band auch eine sanfte Seite hat. Zugegeben - für ein Debut gewagt aber es passt wie die Faust aufs Auge. Der Titel des Albums bezieht sich auf Greil Marcus und dessen musikkritischen, philosophischen und sozialwissenschaftlichen Aufsatz Lipstick Traces: A secret history of the 20th century, der zusammenfassend zu dem Schluss kommt: Widerstand als Existenzgrundlage - die Essenz der Punkbewegung. Gleich mit dem ersten Song N.C. (Noam Chomsky) bringen sie es auf den Punkt: Lass es raus & verschaff dir Gehör! Der typische P.O. Box Sound wird auf Look what you have done durch die Kombination von HC-lastigen Riffs und Offbeat Gitarren perfektioniert und durch einen Refrain abgeschmeckt, der alles andere als subtil zum mitgröhlen auffordert. Einen kleinen Traum erfüllte sich die Band bei Music has taken a backseat to haircuts. Der Song ist ein Featuring mit Dave Mc Wane von Big D and the Kids Table (Side One Dummy Records)!
P.O. Box haben bereits in fast jedem Land Europas gespielt, inkl. Großbritannien und großen Teile Osteuropas, sogar Russland statteten sie einen Besuch ab. Sie haben sich die Bühne u.a. mit internationalen Größen wie Anti Flag (USA), Big D and the Kids Table (USA), The Slackers (USA), Mad Caddies (USA), Alexis on Fire (CAN), The Skatalites (JAM), Against Me! (USA), Burning Heads (F), Les Caméléons (F), Skarface (F), Karamelo Santo (ARG), Panteón Rococó (MEX), H-Blockx (GER), geteilt, einige dieser Combos dürfen als große Einflussfaktoren auf P.O. Box & ihren Sound gezählt werden. Long Beach Records Europe ist sehr stolz, dass P.O. Box nun zur Familie unserer Künstler gehört. Im September/Oktober 2009 schlagen die Postler aus Frankreich erneut zu: In between the lines wird das Licht der Welt erblicken. Mit tatkräftiger Unterstüzuung von Chris Cresswell von The Flatliners (CND - Fat Wreck) und Vic Ruggiero von The Slackers (USA - Hellcat) verspricht das neue Album mehr Abwechslung, mehr Singalongs, mehr kraftvolle Punkrock Parts, mehr Reggae Einschläge... einfach mehr P.O. Box.

Genre: Ska Punk
Admission: 5€
Location: Supamolly
Postcode: 10247
City: Berlin
Street: Jessnerstraße 41
Country: Deutschland
Website: P.O. Box

Bands:

P.O. Box

weitere Konzerte 2010 von P.O. Box
P.O. Box P.O. Box

Kommentare zu: P.O. Box 2010
Noch Keine Kommentare - Schreibe den ersten Kommentar

oder weitere Konzerte für das Postleitzahlengebiet 1 aus dem Jahr 2010 anzeigen
 
Berlin  |  10247
Karte: Wo ist 10247 Berlin
Gewinne Freikarten
Gewinne Freikarten für Festivals und weitere Sachpreise

Anfahrt zum Konzert
Kommentar schreiben


Routenplaner
 
Die meisten Klicks 2010
01. Black vs White - ..
02. P!nk
03. Atzen Party
04. Classic Rock Nigh ..
05. David Garrett
06. Nena
07. P!nk
08. Byblos Black vs W ..
09. Peter Maffay
10. Jack The Ripper N ..
11. The xx
12. Die große Eskara ..
13. XXL Apres Ski Par ..
14. Ich und Ich
15. The Gossip
16. XXL Tanz in den M ..
17. XXL Ü 30 Party
18. a-ha
19. Les Claypool
20. Red Hot Chilli Pi ..